Me To My Wall

Sechs Nachtschwärmer auf dem Weg zum Licht.

Genres: Indie, Wave, Tear Drop Pop

me_to_my_wall_sofa

Pegman (Gitarre und Gesang),
Marsalie Turner (Bass und Gesang),
Alex The Machine (Drums und Samples),
Laura La Motte (Gesang, Bass und Melodica)
Betty (Gesang und Violine)
und Karin (Gitarre, Hackbrett und Gesang) sind ME TO MY WALL.

Im Frühjahr 2011 aus dem Berliner Kokon entlassen, brachten die Musiker ihren Soundtrack zum Schweben in die Welt hinaus.
Die musikalischen Vorleben fanden in Bands wie Rosengarten, Herbst in Peking, A.L.P. oder Hands up – Excitement! statt.  Inspiriert vom New Wave der frühen 80er ist der Einfluss von Künstlern wie Sonic Youth, David Bowie, The Cure in der Kombination von Rockmusik mit Elementen der elektronischen Musik deutlich spürbar.

me_to_my_wall_aufzug

Sphärischer Gitarrenpop, mehrstimmig und mehrsprachig angereichert,
wechselt mit experimentellen Soundlandschaften oder tanzbaren Loops. Der eigene Klangcharakter wird dabei oftmals durch den Sound des Hackbretts bestimmt.

Seit Juni 2011 war ME TO MY WALL auf den Bühnen des Landes mehr als 100 Mal live zu erleben; Unterstützt werden sie dabei gelegentlich von Gastmusikern und visuellen Animationen. Im Januar 2013 wurde die erste Single „Marie Antoinette“  als Digital Track veröffentlicht (http://metomywall.bandcamp.com).

me_to_my_wall_02
Ende 2013 machte die Band weiter mit den Aufnahmen für ihre neue EP ‚SPHAIR’ die nun digital und physisch am 24.10.2014 herausgegeben wird. Die Aufnahmen erfolgten im Funkhaus Studio Berlin. Die Idee war die Musiker alle simultan in einem liveähnlichen Rahmen aufzunehmen, und somit den sphärischen Sound der Band in einem einzigartigen Raum einzufangen. Einer der vier Tracks, „Lovers“, ist eine wahre Live-Aufnahme von den Funkhaus Studio Sessions. Der sphärische Sound und das luftige Umfeld sind im Titel der EP „Sphair“ abgebildet.
JOIN THE SWARM!

Weblinks:

facebook: dort sind auch Fotos und Bandinfos zu finden
https://www.facebook.com/pages/Me-to-my-wall/148876071875573
if you like it, like it!

und natürlich noch die Website der Band:
www.metomywall.de